Informaçãos Turística

Lucete Fortes

Gehzeit 2 Std
Weg 2-4
Orientierung 3
Weg_403

Madeiral - Assomada Figueira - Palha Carga

Palha Carga Strand
Strand von Palha Carga
Heute ist heute - und morgen ist Montag - und Unterricht.
Die Südküste São Vicentes wird durch eine schroffe Bergkette zwischen Cabeça de Gato - Tope de Caixa - Madeiral vom Rest der Insel getrennt und teil sich in ein knappes Dutzend strikt gekammerter Täler, von denen nur zwei mit Geländefahrzeugen zu erreichen sind. Die anderen sind den Wanderern vorbehalten und enden meist an einem schroffen Geröllstrand. In Palha Carga jedoch zieht ein weiter Sandstrand am Wochenende Gruppen von Jugendlichen an zum Zelten, Baden, Tauchen und, zu jeder Zeit beliebt, zum Strandfußball und Volleyball. Während der Woche begegnet man hier nur selten einem Fischer.
Palha Carga ist im Entwicklungsplan als flächengrößter Ansiedlungsort für neue Hotels und Strandeinrichtungen ausgewiesen.
Wenn Ihnen daran nicht gelegen ist, beeilen Sie sich, denn noch gibt es die Chance, Palha Carga in seiner Ursprünglichkeit zu erleben.
Andernfalls warten Sie noch ein paar Jahre, dann wird auch dort das Einheits-Discount-Pauschal-Abenteuer mit Vollpension und Plastikband an Arm und Seele einziehen. Muss man doch, den Glaubensbekenntnissen der Wirtschaft-Neoliberalität folgend, die Tristesse der Unterentwicklung durch fröhlich-ökonomische Entwicklung beheben, um bleichen Touristen etwas Animation und Alkohol an Swim-In-Bars zu bieten. Dann endlich wird auch Palha Carga erfolgreich, schön und gesund werden ....
Der beschriebene Weg führt von der Hauptstraße bei Madeiral an der Hangschulter des gleichnamigen Bergs über einen Pass und zieht sich dann durch das meist wüstenhafte Tal bergab bis zum Strand neben einem kleinen landwirtschaftlichen Anwesen mit einer Gruppe Dattelpalmen.
Das Relief ist hochgebirgig, der Weg steinig - also bergtaugliches Schuhwerk - keine Badeschläppchen !
Palha Carga  Schüler am Strand

Ausgangspunkt

ist die lange Gerade auf der Straße von Mindelo nach Calhau. Ab dem Pass Assomada de Madeiral schaut man auf das Dorf. Die erste nach Süden abzweigende Staubstraße [MADE01] setzt sich fort in einen Fußpfad, der auf die Chã de Madeiral sanft bergauf ê zieht.
Wer den Abzweig verpasst und ins Dorf von Madeiral gefahren ist, findet ab der Schule einen am Hang ↙ ansteigenden Weg.
So gelangt man auf zunehmend steilerem Weg rasch auf die Assomada Figueira. [FIGUEI] und überblickt erstmals die südliche Küste, eingerahmt vom Massiv der Berge von Madeiral und im Westen überragt vom spitzen Tope de Caixa. Nach kurzem steilem Abstieg↓ zweigt ein Weg zum Hang ↘ hin ab. Er führt über einen Anstieg von etwa 100m zur Fonte Figueira, einer winzigen Bergoase. [PALH12] Aus bemoosten Felsen tröpfelt Wasser in den Untergrund und speist einige große Mandelbäume, in deren Schatten es sich bequem rasten läßt. Der direkte Abstieg ↙von dort zum Hauptweg ist beschwerlich aber möglich. Teils am Hang, teils im Talgrund zieht sich der weitere Weg geradelinig ↓ nach Palha Carga.

Anschlusswanderung:

404 → nach Ra de Juliao - Mindelo

Da sich in Madeiral nur selten ein Fahrzeug findet, ist es empfehlenswert, beim Rückweg über Weg 404 näher an der Stadt zu enden.

Reiseliteratur von der Turisten Information Lucete Fortes

Karten, Wanderführer und Reiseführer der Kapverden

direkt bei den Autoren online bestellen
neueste Auflagen
täglicher Versand - günstige Versandkosten

Suchen in Bela-Vista.net und Cabo-Verde-Foto.com

Suchen
updated: 26.03.20
© bela-vista.net