Informaçãos Turística

Lucete Fortes

COVID-19 Epidemie in Cabo Verde

Cabo Verde map Covid-19
Karte: © Reitmaier / Fortes www.bela-vista.net

Cabo Verde Pressespiegel 28.06.2020

COVID-19 Regierung beschließt spätere Wiederaufnahme der Binnenflüge und Seeverbindungen

Statt am 30. Juni, also morgen, sollen Binnenflüge am 15. Juli wieder uufgenommen werden wie auch die Fährverbindungen mit Santiago und Sal.

 CV-Fkag RCV 28.06.2020

COVID-19: Datum für Wiederaufnahme der Flugverbindungen im Land um zwei Wochen verschoben.

Die Informationen wurden am Montagmorgen in einer Pressekonferenz von Minister Rui Figueiredo Soares vorgestellt. Auch die Wiederaufnahme der Seeverkehrsverbindungen von und zu den Inseln Santiago und Sal wird auf den 15. Juli verschoben.
"Nach Abwägung aller Fragen, einer Überprüfung der epidemiologischen Situation auf den Inseln Santiago und Sal und unter Berücksichtigung des größeren Interesses am Schutz der Gesundheit der Kapverdianer sowie der Vor- und Nachteile einer solchen Entscheidung beschloss das Krisenbüro der Regierung, den Beginn der Wiederaufnahme der Flüge zwischen den Inseln auf den 15. Juli zu verschieben", sagte Rui Figueiredo.
Der "ministro-adjunto do Primeiro-ministro"* erklärte, dass es sich um "eine Pandemie handelt, die viele Unsicherheiten schafft", und dass die Regierung "immer angekündigt hat, dass sie die Situation fast täglich bewerten werde", so dass sie Entscheidungen entsprechend der epidemiologischen Situation treffen werde.
Die von Ulisses Correia e Silva geführte Exekutive, so Rui Figueiredo, ist der Ansicht, dass 15 Tage "genug Zeit" seien und dass wir bis dahin "die Situation besser unter Kontrolle haben werden", nicht zuletzt deshalb, weil, so argumentierte er, die nationale epidemiologische Untersuchung, die mehr Daten über die Pandemie in Kap Verde liefern wird, abgeschlossen werden sollte.
In Bezug auf Pflicht-Tests für ankommende Reisende, hält die Regierung an der Entscheidung fest, keine Tests vorzuschreiben, versicherte der Minister.
Die Flugverbindungen zwischen den Inseln seien seit März unterbrochen und sollten am Dienstag, dem 30. Juni, wieder aufgenommen werden. Sie werden nun um weitere zwei Wochen verschoben.
*Anmerkung: Die Funktion eines "ministro-adjunto do Primeiro-ministro" in Cabo Verde könnte man übersetzen als "Minister ohne festen Augabenbereicht" eines Sonderminister zur Verstärkung des Premiers.

 CV-FkagExpresso das Ilhas 29.06.2020 19:48 und CV-Fkag O País

COVID-19: Die Hauptstadt Praia verzeichnet zwei Todesfälle in weniger als 24 Stunden.

Ein 70-jähriger Patient, der an Nierenproblemen litt und im ZentralKrankenhaus Agostinho Neto lag, starb heute am späten Nachmittag. Der erste heute an Covid-19 verstorbene Patient war ein 80 Jähriger, der wegen eines Schlaganfalls ebenfalls im HAN lag. Mit den beiden Todesfällten in Praia erhöht sich die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 in Cabo Verde auf 14.
117 Proben wurden im virologischen Laboratorium von Praia am 28.Juli bearbeitet mit folgenden Ergebnissen:
10 neue Fälle
  • 05 in Praia
  • 03 in Rª Grande de Santiago
  • 02 in Tarrafal de Santiago.
107 negative, 16 ausstehende und ?? unveränderte Follow-up-Ergebnisse.
Gesamt-Cabo Verde:
  • 1165 laborbestätigte Fälle
  • 543 Patienten mit aktiver Infektion bleiben ohne Veränderung des klinischen Status in Isolation, 12 in Krankenhäusern
  • 608 Genesene
  • 014 Todesfälle

Kommentar (Pitt Reitmaier):

Keines der Medien teilt die interessanten Ausführungen des Nationalen Gesundheitsdirektors Artur Correia mit
  • zur epidemiologischen Beurteilung des Verlaufs der sehr verschiedenen epidemiologischen Kurven auf Sal, Boa Vista und Santiago
  • zur geplanten Schaffung virologischer Labors auf Fogo, Sal und eines zweiten Standbeins in Praia
  • zu seiner Begründung, weshalb er den Anstieg der Fallzahlen der letzten Woche teils mit der steigenden Laborkapazität von bisher 900+ auf ca 1400 pro Woche erklärt und der Meinung ist, die Situation rasch wieder unter Kontrolle gebracht zu haben.
Hoffen wir dass diese Infos morgen folgen.

 CV-Fkag Vergleich des Indischen Bundesstaates Kerala mit den USA

KERALA - Ein armer Bundesstaat Indiens mit weitaus besserer Gesundheitspolitik

COVID-19: Einmal mehr hat die lange Tradtion der vernunftbegabten, logisch begründeten Gesundheitspolitik Keralas, zZ durch Gesundheitsministerin K.K. Shailaja vertreten, bewährt.


Kommentar (Pitt Reitmaier):

Gestern hatte ich geschrieben:
Das Kernproblem liegt nicht mehr an mangelndem Wissen. ... Das Problem liegt tiefer und neben der KAP-gap, der doppelten Kluft zwischen Knowledge, Attitude und Practice existieren Kluften mangelnden Vertrauens, fehlender Empathie und Toleranz, des Sich-Ausgebeutet-fühlens und der Diskriminierung.
Länder mit starker katholischer Tradition und einer historisch starken sozialistischen Bewegung, haben in Public Health den Ruf, die besten Ergebnisse im Gesundheitssektor zu erreichen.
In der Corona-Pandemie reisen Politiker anderer indischer Bundesstaaten nach Kerala, um sich beraten zu lassen und nehmen zur Kenntnis, was den großen Unterschied zwischen den Bundesstaaten ausmacht:
Der wirtschaftliche Erfolg in Kerala ist langsamer, aber man trifft auf keine Slumsiedlungen, sondern auf würdige Arbeits- und Wohnbedingungen, auf eine zu 97% alphabetisierte Bevölkerung mit freiem Zugang zu einem nationalen Gesundheitssystem ohne Diskriminierung.
Cabo Verde als unabhängiger Staat ist aus dem gleichen, unvergleichlich-produktiven Widerstreit zwischen Katholizismus und sozialistischem Denken hervorgegangen und hatte nach wenigen Jahren die besten Gesundheitskennziffern Westafrikas erreicht, lange Jahre vor dem Beginn eines nennenswerten Tourismus. Wenn es gelänge, Vertrauen, Empathie und Toleranz wieder ganz oben auf die Liste zu setzen ...
Die netten Kollegen aus Kerala mit ihrem ganz eigenen Humor erinnern mich an ehemalige Mitarbeiter und Studenten, gute Zeiten, die ich keinem vorenthalten will.

Stören Sie sich nicht an der allzu häufigen Verwendung des Begriffs "kommunistisch". Die Redakteurin von AJ+ (Washington DC) hatte wohl vor, ihre Landsleute mit einem in den USA verpönten Schlagwort hinter dem Ofen heraus zu locken. In Kerala hält eine Mitte-Links Koalition die Mehrheit im Parlament.
[Inoffizielle Übersetzungen: Dr. Pitt Reitmaier]

Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen, doch ohne Gewähr.
Für individuelle Empfehlungen kontaktieren Sie Ihren Arzt!

Reiseliteratur von der Turisten Information Lucete Fortes

Karten, Wanderführer und Reiseführer der Kapverden

direkt bei den Autoren online bestellen
neueste Auflagen
täglicher Versand - günstige Versandkosten

Suchen in Bela-Vista.net und Cabo-Verde-Foto.com

Suchen
updated: 29.06.20
© bela-vista.net