Informaçãos Turística

Lucete Fortes

COVID-19 Epidemie in Cabo Verde

Cabo Verde map Covid-19
Karte: © Reitmaier / Fortes www.bela-vista.net

Governo de Cabo Verde 01.04.2020 18:45 Originaltext in Portugiesisch

Covid-19: Premierminister stellt Notstandsmaßnahmen im Parlament vor und ruft zu maximalem Verantwortungsbewusstsein auf

"Es ist [wie] ein Krieg, der von allen ernst genommen werden muss. Die beste Strategie in diesem Gefecht ist die Prävention, um Situationen zu vermeiden, in denen die Gefahr der Ansteckung und Verbreitung der Krankheit besteht", sagte der Premierminister zu Beginn seiner Rede in der außerordentlichen Sitzung der Nationalversammlung. Die Maßnahmen wurden und werden laut Ulisses Correia e Silva rechtzeitig ergriffen werden, wobei er auf das Verbot von internationalen Flug- und Seepassagiertransportverbindungen hinwies, um die Gefahr der Ausbreitung von importierten Fällen zu verringern; die Aussetzung von Luft- und Seeverkehrsverbindungen zwischen den Inseln; die Schließung des Betriebs öffentlicher und privater Dienste und Unternehmen, damit alle zu Hause bleiben und die Gefahr einer Ansteckung vermeiden können, sowie die Auferlegung verbindlicher Regeln der sozialen Isolation, um die Menschen vor möglichen Ansteckungssituationen zu schützen..

Gleichzeitig bekräftigte der Premierminister, dass die Regierung "mit einstimmiger Zustimmung der Partner des Sozialkonzertierungsrates (Staat, Unternehmen, Gewerkschaften) eine Reihe von steuerlichen, finanziellen und arbeitsrechtlichen Maßnahmen zum Schutz von Beschäftigung, Einkommen und Unternehmen genehmigt hat". Diese Maßnahmen sind bereits im Gesetz verankert.

Im gleichen Sinne haben wir ein Maßnahmenpaket für den informellen Sektor der Wirtschaft und für Familien in extremer Armut verabschiedet, nämlich die Zuweisung des Einkommens zur sozialen Eingliederung zugunsten von 2788 Familien in extremer Armut, die zu den 5212 des normalen RSI-Programms hinzukommen, die Zuweisung des Solidar-Einkommens für 30.000 Beschäftigte des REMPE-Programms und des informellen Sektors, die Nahrungsmittelhilfe für 22.500 Familien, deren Einkommen unter dem Mindestlohn liegt oder ohne ohne jegliche Einkommensquelle sind, sowie die Verstärkung der Maßnahmen zur häuslichen Pflege von älteren und abhängigen, isoliert lebenden Menschen.

Ulisses Correia e Silva versichert, dass diese Maßnahmen konsequent umgesetzt werden. "Die Regeln werden durch ein Gesetz festgelegt, das die Bedingungen für den Anspruch und den Zugang zu den Leistungen definiert, wobei Transparenz und Gerechtigkeitsgefühl denjenigen zugute kommen sollen, die sie am dringendsten benötigen, weil sie in ihrem normalen Einkommen beeinträchtigt wurden.

Die Menschen werden nicht in Warteschlangen getrieben, um Geld oder Lebensmittel zu erhalten. Wenn das der Fall wäre, würden wir Chaos und Ansteckungsgefahr fördern. Diejenigen, die die Voraussetzungen für den Erhalt des Notfall-Einkommens zur sozialen Eingliederung und des Solidareinkommens erfüllen, werden über Bankkonten ausgezahlt.

Die Warenkörbe für die Grundnahrungsmittelhilfe werden an die Haushalte der Begünstigten geliefert. Die Betreuung älterer Menschen wird in ihren Wohnungen erfolgen", sagte er.

Damit hat der Premierminister an alle Beteiligten einen Appell für ein Höchstmaß an Verantwortungsbewusstsein gerichtet. "Dies ist ein Krieg, in dem alle unter den gleichen Fahnen stehen sollten: den Farben der kapverdischen Flagge.

Je mehr wir uns auf die Prävention, die Einhaltung der Regeln und die individuelle Disziplin konzentrieren, desto weniger Fälle werden wir haben und desto schneller werden wir aus dieser Situation herauskommen zu Gunsten eines normalen Lebens. Dies ist nicht die Zeit für politische Auseinandersetzungen. Dies ist die Zeit, um Leben und das Land zu retten", betonte er.

Zum Schluss seiner Rede richtete der Chef der Exekutive ein Wort der Anerkennung an alle kapverdischen Bürger und an all diejenigen, die Cabo Verde zum Leben und Arbeiten gewählt haben.. "Wir haben es mit einer ansteckenden, lebensbedrohlichen Krankheit zu tun. Wenn sie individuelle Schutz- und Isolierungsmaßnahmen ernst genommen haben, dann ist es jetzt an der Zeit, sie noch ernster zu nehmen. Im Ausnahmezustand ist es nicht mehr nur ein Bewusstsein oder eine Bitte, zu Hause zu bleiben, sondern es ist jetzt Pflicht, zu Hause zu bleiben. Es ist das Gesetz, das diese auferlegt. Es ist für eine gute Sache.

An Künstler und Sportler im Land und in der Diaspora, die Sensibilisierungs- und Solidaritätsbotschaften an die Menschen zu Hause geschickt. An NGOs und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, die diesen Kampf mit gesteigertem Engagement aufgenommen haben. An die Mitglieder des Nationalen Rates für Zivilschutz, insbesondere an die nationale Polizei und die Armee für ihre unermüdliche und anspruchsvolle Arbeit, sowie an die Angehörigen der Gesundheitsberufe. Sie stehen in der vordersten Reihe des Kampfes, der letzten Linie, die das Leben sicherstellt. Sie sind exponiert, von einem hohen und edlen Sendungsbewusstsein durchdrungen. Dies ist einer der Gründe für alle, alles zu unternehmen, um Situationen zu vermeiden, die zu einer Ansteckungsgefahr und zur Verbreitung der Krankheit führen können. Je weniger Menschen infiziert sind, desto weniger Druck auf den NHS [Nationaler Gesundheits Dienst], desto leichter wird es sein, Leben zu retten, desto besser werden auch die Angehörigen der Gesundheitsberufe geschützt sein.

Quelle:Voverno de Cabo Verde 01.04.2020 22:11
[Inoffizielle Übersetzung: Dr. Pitt Reitmaier] ]
Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen, doch ohne Gewähr.
Für individuelle Empfehlungen kontaktieren Sie Ihren Arzt!

Reiseliteratur von der Turisten Information Lucete Fortes

Karten, Wanderführer und Reiseführer der Kapverden

direkt bei den Autoren online bestellen
neueste Auflagen
täglicher Versand - günstige Versandkosten

Suchen in Bela-Vista.net und Cabo-Verde-Foto.com

Suchen
updated: 04.04.20
© bela-vista.net